Grundständige Ausbildung

Voraussetzung:

Allgemeine Hochschulreife und ein 1-jähriges Praktikum in einer heilpädagogischen Einrichtung

Studium:

Ausbildung zum Klassenlehrer an Waldorfschulen (mind.120 SWS) im Institut für Waldorfpädagogik Witten-Annen mit sonderpädagogischer
heilpädagogischer Zusatzqualifikation (mind. 84 SWS) im IHL

Dauer:

5 Jahre, geeignete Vorleistungen können auf die Dauer des Studiums angerechnet werden. Anschließend erfolgt eine 2-jährige Berufseinführungsphase.

Abschluss:

Diplom zum Klassenlehrer an Waldorfförderschulen. Eine Doppelqualifikation zum Klassenlehrer an Waldorf-Regelschulen und zum Lehrer an Waldorfförderschulen ist möglich.

Bis zur staatlichen Anerkennung durch einen Dezernenten des jeweiligen Regierungsbezirks vergehen i.d.R. zwei Jahre, in denen eine schulpraktische und seminaristische Betreuung seitens des IHL stattfinden kann.

Institut für Heilpädagogische Lehrerbildung

Letzte Änderung: 28.11.2019 02:29:24

* Wir verwenden die männlichen oder weiblichen Bezeichungen in allen Texten geschlechtsneutral und beziehen mit ihnen stets beide Geschlechter gleichberechtigt mit ein.